Was sind die Vorteile der PLASMA-Therapie für mich?

Die PLASMA-Therapie (bipolare TURP Technologie) ist eine sichere, wirksame und zuverlässige Behandlung, die den Patienten eine Reihe von Vorteilen bietet:

EAU = European Association of Urology ist eine internationale Organisation mit über 16.000 Fachkräften, die Standards der urologischen Diagnose und Therapie etabliert http://www.uroweb.org

IPSS = International Prostate Symptom Score misst die Schwere der BPH-Symptome basierend auf 8 Fragen

TUR-Syndrom = Eine schwere Komplikation, die u.a. zu kardiovaskulären Problemen oder Nierenversagen führen kann

Sicher: Höhere Sicherheit für Patienten

Wenn Ärzte über die PLASMA-Therapie (bipolare TURP-Therapie) sprechen, nennen sie zunächst das erhöhte Sicherheitsprofil von PLASMA im Vergleich zur monopolaren Therapie. Übersetzt in nichtmedizinische Sprache bedeutet dies, dass statistisch gesehen während des bipolaren TURP-Verfahrens weniger Blutungen und somit weniger Beschwerden und Infektionen nach der Operation auftreten können. Aufgrund reduzierter Nebenwirkungen ist daher die Erholungszeit kürzer, was auch den Krankenhausaufenthalt im Vergleich zur monopolaren Therapie reduzieren kann. Darüber hinaus besteht bei der PLASMA-Therapie kein Risiko für ein transurethrales Resektions-(TUR)-Syndrom.

Während bei monopolaren TURP und anderen energiebasierten Therapien wie z.B. Laser Wärmeprozesse zur Gewebeentfernung angewendet werden, wird mit der PLASMA-Technologie das Gewebe mit niedrigen Arbeitstemperaturen und einer geringen Wärmeeindringtiefe entfernt, sodass thermische Gewebeschäden minimiert werden können.

Effektiv: Langfristige Linderung der Beschwerden

Wenn Ihr Arzt einen operativen Eingriff empfohlen hat, war Ihr "International Prostate Symptom Score" (IPSS) höchstwahrscheinlich im mittleren bis schweren Bereich. Dies wird sich voraussichtlich nach der PLASMA-Therapie ändern: Statistisch wird das IPSS innerhalb des ersten Jahres nach der PLASMA-Behandlung dauerhaft auf etwa 5 fallen. Sollte die Operation erfolgreich sein, können Sie neben lang anhaltenden Ergebnissen auch mit der Absetzung der BPH-Medikamente rechnen.

Zuverlässig: Weitverbreitete und bewährte Behandlung

Mehr als 3,1 Millionen PLASMA-Behandlungen bei einer vergrößertern Prostata wurden in den letzten zehn Jahren weltweit durchgeführt. PLASMA ist zudem die am umfassendsten untersuchte Alternative zum bisherigen Therapiestandard. Dies ist ein Grund, warum die European Association of Urology (EAU) die PLASMA-Therapie in ihren aktuellen Leitlinien als eine Behandlung der ersten Wahl für alle Prostatagrößen empfiehlt. Die EAU ist die führende Autorität in Europa und etabliert Standards der urologischen Versorgung und Praxis.

Die Symptome einer Prostatavergrößerung werden so effektiv und dauerhaft reduziert wie beim derzeitigen Standardverfahren, jedoch mit einem erhöhten Sicherheitsprofil für den Patienten.